Sonntag, 9. August 2015

Gehäkelte Untersetzer

Heute findet Ihr hier kein Koch- oder Backrezept von mir, sondern etwas Gehäkeltes.
In den letzten Wochen gab es ja immer wieder mal Tage am Wochenende, an denen man herrlich draußen sitzen konnte. Und da habe ich mir dann mein Häkelzeug geschnappt und habe mich an die unten abgebildeten Untersetzer gewagt.
Zur Zeit liebe ich das Häkeln mit dem dünnen Garn.
Es gibt das Garn in verschiedenen Farben und da blau meine Lieblingsfarbe ist, mussten die Untersetzer zunächst in diesem hellblau sein. Doch nur blau war mir zu langweilig und so habe ich noch welche in fliederfarben gehäkelt.
Bis jetzt habe ich 6 Stück feritg, also drei blaue und drei fliederfarbene.
Ich überlege noch, ob ich noch 6 Stück machen soll.
Die Untersetzer habe ich dafür gedacht, wenn man Besuch bekommt und dort z. B. eine Tasse mit Kaffee abstellen möchte oder als Unterlage für ein Dessertschälchen wie auf dem Bild.
Mittlerweile besitze ich auch einige Heftchen mit Filethäkeln. Ich wußte bis vor kurzem gar nicht, dass in diesem Bereich regelmäßig Hefte erscheinen. Doch jetzt werde ich wohl mal die Augen offen halten und mir das eine oder andere zulegen.
Auch im Internet gibt es viele Anleitungen, doch habe ich da die Erfahrung gemacht, dass beim Audruck die Häkelschrift kaum zu lesen ist.
Das Muster für diese Untersetzer habe ich allerdings im Netz gefunden.

Da ich ja nun auf vielen Seiten bezüglich des Häkelns im Internet unterwegs bin, habe ich vor einiger Zeit den Blog Haekelline entdeckt. Dort werden von der Bloggerin wunderschöne Werke ihrer Handarbeit vorgestellt und ich war ganz begeistert davon.
Sie lädt auf ihrem Blog zu einer Party ein, bei der man seine gehäkelten oder gestrickten Werke zeigen darf.
Da ich die Idee sehr schön finde, habe ich mich nun dazu entschlossen mit meinen Untersetzern auf dieser Party teilzunehmen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten