Sonntag, 20. Dezember 2015

Ketchup nach BBQ-Art

Dass ich mich für Back-  und Kochrezepte interessiere, ist ja kein Geheimnis. :-)
Also bin ich letzte Woche mal im Netz so unterwegs gewesen  und entdeckte die Rezepte von Aldi.
Jeder kennt sicherlich den Discounter, den es weltweit in vielen Ländern mittlerweile gibt.
Es sind dort viele schöne Rezepte zu lesen und mich reizte es, mal eins davon auszuprobieren.
Da ich für Weihnachten etwas Ketchupartiges suchte, entschied ich mich für diesen BBQ-Ketchup.
Die meisten Zutaten habe ich im Haus und brauchte somit nur Cola zu kaufen.

Das Rezept ist schnell gemacht und der Ketchup schmeckt prima zu Fleisch.

Ich mag gerne solche Saucen und Dips und diese Art von Ketchup wird es sicherlich noch öfter geben.
Ich kann mir auch vorstellen, mal an dem Rezept etwas zu experimentieren, denn es lädt mit den weiigen Zutaten dazu ein.





Ketchup nach BBQ-Art


Zutaten:

1 EL Öl, am besten neutral wie z. B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
1 rote Zwiebel, mittelgroß
1 EL Zucker
330 ml Cola
500 ml Tomatenketchup
2 EL Worcester Sauce oder Sojasauce
1 gestrichener TL Chilipulver
2 TL Salz



Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
Das Öl in einem Topf erhitzen und anschließend die Zwiebelwürfel darin ca. 4 bis 5 Minuten glasig dünsten.
Dann den Zucker hinzufügen, umrühren, bis er sich aufgelöst hat und die Cola zugeben.
Alles bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einreduzieren lassen.
Nun noch Ketchup, Worcester Sauce Sojasauce und Salz zugeben und das Ganze mit einem Pürierstab pürieren.
Alles noch einmal aufkochen und zum Schluss wie Marmelade in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser abfüllen.


Guten Appetit!



 

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,

    Ein interessantes und vor allem innovatives Rezept für Ketchup-Sauce! Ich mag deine kreativen Rezepte, die irgendwie immer ein bisschen besonders sind. Nicht so Mainstream, wie man sie in jedem Kochbuch findet. Ich freu mich darüber, das Rezept auszuprobieren und über weitere Anregungen von dir! ;)

    Liebe Weihnachtsgrüße, Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isa,

      leider habe ich erst jetzt Deinen Kommentar gesehen bzw. bekam eine Nachricht. Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und viel Spass bei Deinen Reisen und Plänen in nächster Zeit.

      Löschen